PADI = Professional Assiociation of Diving Instructors

 PT. PARADISE DIVING INDONESIA - BALI
Deutsche Tauchschule in Bali Tauchen & Tauchkurse
täglich Tauchen & Schnorcheln rund um Bali

PADI Tauchkurse in Bali
Deutschsprachige & Deutsche Tauchlehrer besuchen Euch auch im Hotel für nähere Infos & Beratung. Individuelle Tauchausbildung nur an den besten Tauchplaetzen, mit Abholservice & komfortable Transfers rund um Bali!
Angebote fuer Flug & Hotel nach Bali auf Anfrage

ÜBERSICHT / SITEMAP

E-Mail

 Tauchen & TauchSafaris in Bali
 Besucht unsere Tauchbasis in PadangBai Ost Bali / Padang Bai Preisgünstige Unterkünfte & die Top Tauchplätze schnell zu erreichen Tauchen mit deutschsprachigen Tauchguides, Tauchen mit Freunden, mehr Spaß & Sicherheit!
Tauchen & Tauchkurse Rabatte bei Vorausbuchung

Deutsche Tauchschule in Bali, Angebote für Profis & Beginner. Full service Tauchschule, täglich
Tauchen & Schnorcheln  HP & SMS +62 811 393 515 Hotline +62 361 7425801
Tauchen ab Sanur, Padang Bai, Legian, Kuta, Seminyak, Tanjung Benoa / Nusa Dua und Jimberan
  Add me to Skype  

Tauchen Geschichte & Information
Tauchen die Geschichte / Tauchverbände Weltweit / Ein Notfall was tun ?
Dekokammer in Bali (Hyperbaric Recompression Chamber) / Deko - Unfall was tun ?

Tauchen, die Geschichte:


1829 Die Engländer Charles und John Deane of Whitstable erfinden/perfektionieren das Helmtauchen mit externer Luftversorgung

1865 Die Franzosen Rouquayrol und Denayrouse entwickeln einen mit 40 Bar komprimierter Luft gefüllten Metallbehälter, der am Rücken eines Helmtauchers dessen Luft sichert

1911 Das deutsche Unternehmen Dräger entwickelt einen Sauerstoff Rebreather

1918 Japaner patentieren in Großbritannien ein System namens "Ohgushi's Peerless Respirator", ein Set von Zylindern, die mit bei fast 200 Bar komprimierter Luft gefüllt sind und am Rücken eines Helmtauchers getragen werden.

1933 Der Franzose Louis Ce Corlieu entwickelt die ersten Flossen - er lässt sie zuerst in Frankreich, später auch in den USA patentieren

1942-43 Die Franzosen Jacques-Yves Cousteau und Emile Gagnan erfinden die sogenannte Aqua-Lunge (Aqualung), den direkten Vorläufer und Wegbereiter der heutigen Sport-Tauchgeräte
1943 Patenteintragung von Aqualung

1946 Cousteau's Aqualung wird am französischen Markt eingeführt.
Markteinführung in anderen Ländern: 1950 Großbritannien, 1951 Kanada, 1952 USA
 
1947 Der Franzose Dumas legt einen neuen Unterwasserweltrekod fest: 307 Fuß Tiefe im Mittelmeer

1949 BARAKUDA wird von Hans-Joachim Bergann und Dr. Kurt Ristau in Deutschland gegründet. 

1950 Frankreich hat bis dato 10 Stück der Aqualunge in die USA exportiert. Der dortige Händler erklärt Cousteau: "Der Markt ist gesättigt!" ....

1950er Der Tauchsport geht immer mehr vom Freitauchen (Luftanhalten) zum Gerätetauchen. Die ersten Tauchshops eröffnen in den USA

1953 BS-AC (British Sub-Aqua Club) wird von Oscar Gugen und Peter Small in London gegründet. Peter Small verstarb einige Jahre später bei einem Tieftauchversuch auf 1.000 Fuß.

1954 VDST (Verband deutscher Sporttaucher) wird gegründet

1955 Der BS-AC verzeichnet bereits 1.100 Mitglieder

1956 Die Universität von Kalifornien stellt den ersten Nasstauchanzug vor, der in späterer Folge von der Firma Edco in Massenproduktion gefertigt wird.

1956 BARAKUDA eröffnet die ersten Tauchschulen am Mittelmeer. 

1958 Sherwood entwickelt den ersten kolbengesteuerten Regler

1959 YMCA (Young men's Cristian Association) organisiert den ersten Kurs für das Gerätetauchen in den USA

1959 Die Underwater Society of America wird gegründet

1959 Am 09.01.1959 wird in Monaco von Delegierten der deutschen Bundesrepublik, Belgiens, Brasiliens, Frankreichs, Griechenlands, Großbritanniens, Hollands, Italiens, Maltas, Monacos, Portugals, der Schweiz, der USA und Jugoslawiens nach einer vorherigen Tagung in Brüssel die CMAS (Conféderation Mondiale des Activités) als weltweiter Bund der Unterwasseraktivitäten gegründet.

1960 NAUI (National Association of Underwater Instructors) wird von Al Tillman, Neal Hess, Garry Howland und John Jones in den USA gegründet

1961 John Gaffney gründet in den USA die NASDS (National Association of Scuba Diving Schools)

1963 Dick Bonin und Gustav dalla Valle gründen Scubapro

1966 PADI (Professional Association of Diving Instructors) wird in den USA gegründet

1967 TSVÖ (Tauchsportverband Österreich) wird in Pörtschach/Kärnten gegründet. Im Gründungsjahr sind 9 Vereine mit 500 Mitgliedern vertreten.

1967 PADI bildet im ersten Jahr des Bestehens 3.226 Taucher aus

1970 SSI (Scuba Schools International) wird in den USA von Bob Clark gegründet. Bob Clark war zuvor Instructor Trainer bei YMCA bevor er 1966 zur NASDS wechselte. 

1971 Scubapro entwickelt das erste Stabilizing Jacket 

1980 Divers Alert Network (DAN) wird an der Duke University in North Carolina/USA gegründet

1983 SSI macht seine erste Niederlassung außerhalb den USA auf (Südost Asien), was den Beginn der weltweiten Verbreitung von SSI auslöst

1990er Ungefähr 500.000 Gerätetaucher werden pro Jahr allein in den USA ausgebildet

1999 SSI verbindet sich mit der NASDS 

2000 CMAS zertifiziert weltweit rund 200.000 Taucher pro Jahr und hat weltweit rund 3.000.000 Mitglieder

2000 PADI zertifiziert weltweit rund 950.000 Taucher pro Jahr. 100.000 professionelle Mitglieder und 4.300 Tauchbasen in 175 Ländern bilden nach PADI-Richtlinien aus.

2000 BARAKUDA gehören weltweit rund 1.000 Tauchlehrer und 140 Tauchbasen an.

2000 SSI bietet Ausbildung in rund 2.000 Tauchschulen weltweit in rund 80 Ländern an. 

2000 BS-AC hat weltweit rund 45.000 Mitglieder.

2001 Die deutschen Tauchsportverbände VDST, Barakuda, IDA, VETL, VIT und FST gründen gemeinsam die CMAS Germany, in der nunmehr rund 6.000 Tauchlehrer vertreten sind

2002 Im TSVÖ sind rund 100 Vereine mit rund 6.000 Mitgliedern vertreten.

2002 Allein in den USA besitzen 8,5 Millionen Menschen einen gültigen Tauchschein, unabhängig bei welcher Organisation sie diesen gemacht haben.


Tauchverbände Weltweit:

ANDI
American Nitrox Divers International
ANDI Central Europe
Dombacherstr. 66
A-1170 Wien
Tel.: +43/1/484-4230
Fax: +43/1/484-423013
Email: peter.hermann@andi-ce.com

ARGE Tauchen
Kaplanstraße 2
A-4866 Unterach am Attersee
Tel. & Fax: +43/7665/8524

Barakuda
Barakuda International Aquanautic-Club
Borbecker Straße 238
D-45355 Essen
Tel.: +49/201/670049

CEDIP
European Committee of Professional Diving Instructors
62 Avenue des Pins du Cap
F-06160 Antibes 
Tel.: +33/493/614545
Fax: +33/493/673493

CMAS
Confédération Mondiale des Activités Subaquatiques - World Underwater Federation
Viale Tiziano
I-00196 Roma
Tel.: +39/6/36858480
Fax: +39/6/36858490
I-621610 Conifs

DAN
Divers Alert Network

DAN Deutschland
Eichkoppelweg 70
D-24119 Kronshagen
Tel.: +49/431/549861
Fax: +49/431/544288

DAN Europe - Schweiz
Faubourg du Lac 67
CH-2502 Biel
Tel.: +41/1/3831111 oder +41/1/1414

DAN Training Division Europe - Italien
P.O. Box DAN
I-64026 Roseto
Tel.: +39/8589/30333
Fax: +39/8589/3005-0
eMail: daneu@mbox.vol.it

DIWA
Diving Instructor World Association
P.O. Box 390
CH-4012 Basel

DLRG
Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V.
Im Niederenfelde 2
D-31542 Bad Nenndorf
Tel.: +49/5723/955400
Fax: +49/5723/955499

FIT Geschäftstelle Österreich
Freie international tätige Tauchlehrer
Michael Dunkel
In Schiffeln 20
A-2103 Langenzersdorf
Tel.: +43/664/3578160
Email: mdunkel@ping.at

ÖBV & UDI
Österreichischer Berufstauchlehrer Verband
Sonja Binder
Petermühlweg 1
A-8073 Feldkirch
Tel.: +43-316-291424
Fax.: +43-316-291424
E-Mail: lg-a@oebv.org

FST
Fachverband Europäischer Tauchlehrer
Karl Dorfner
Linkstraße 106
D-80933 München

HSA
Handicapped Scuba Association
Fürstenwall 228
D-40215 Düsseldorf
Tel.: +49/211/9383931
Fax: +49/211/9383938
Email: rike@hsa-germany.de

IAHD
International Association for Handicapped Divers
Hazelaarlaan 47
NL-1775 EE Middenmeer
Tel.: +31/227/503631
Fax: +31/227/503729

IANTD Deutschland + Österreich
International Association of Nitrox and Technical Divers
Ben und Marion Altkorn
Leopoldstrasse 257
D-80807 München
Tel: +49/89/359/7878
Fax: +49/89/359/8152
E-mail: iantd@submariner.de

IDD
Instructor Dive Development
International Head Office: Amsterdam Bussiness Center
Den Brielstraat 2 b
NL-1055 RV Amsterdam
Tel.: +31/20/6815148
Fax: +31/20/6880397

IDD Deutschland
Wallgrabenstraße 10
D-68789 St. Leon
Tel.: +49/6227/50556

IDEA Europe
International Diving Educators Association
Via Mulino di Pile 3
I-67100 L'Aquila
Fax +39/862/318542
Email: hq@idea-europe.com

I.T.L.A.
Internationale Tauchlehrerakademie/Potsdam
Präsident der I.T.L.A.
Karl-Heinz Kerll
Studtstraße 17
D-48149 Münster
Tel.+Fax: +49/251/295324

NAUI
National Association of Underwater Instructors
Andreas Nendwich
Tauchschule Diver´s Paradise
Dr. Karl Stainerstrasse 31
A-6112 Wattens
Tel.: +43/664/1134459
Fax: +43/5224/52043
URL: http://www.tirol.com/divers-paradise
E-Mail: naui.austria@tirol.com

PADI Europe
Professional Association of Diving Instructors
Oberwilerstraße 3
P.O. Box 45
CH-8442 Hettlingen
Tel.: +41/52/3021414
Fax: +41/52/3021499

PDIC
Professional Diving Instructors Corporation
P.O. 3633
Scranton, Pennsylvania 18505, USA

R.A.B.
Rebreather Advisory Board e.V.
Tannenstrasse 25
D-64546 Mörfelden/Walldorf
Tel.: +49/6105/961301
Fax: +49/6105/961345
Email: Headquarter@rab-ev.de

SSI Austria
Scuba Schools International
Beheimgasse 67/5
A-1170 Wien
Tel.: +43/1/4846006
FAX: +43/1/4811617
Email

SSI Deutschland
Scuba Shools International
Karlsruherstraße 113 / Von-Braun-Straße 30a
D-68775 Ketsch
Tel.: +49/6202/68240
Fax: +49/6202/68421

SUSV
Schweizer Unterwassersport-Verband
Pavillonweg 3
CH-3012 Bern
Tel.: +41/30/14343
Fax.: +41/30/14393

TSVÖ
Tauchsportverband Österreich
Erlachgasse 36-40
A-1100 Wien
Tel.: +43/1/6065000
Fax.: +43/1/6065000

UDI Germany
United Diving Instructors
Peter Dolezyk
Gugelstrasse 112
D-90459 Nürnberg
Tel.: +49/911/448268
Fax.: +49/911/4467973
Email: udi-oebv@uumail.de

VDST
Verband deutscher Sporttaucher e.V.
Tannenstraße 25
D-64546 Mörfelden-Walldorf
Tel.: +49/6105/961301
Fax: +49/6105/961345

VDTL / CEDIP
Verband Deutscher Tauchlehrer e. V. / European comittee of professional diving instructors
Moislinger Allee 8
D-23558 Lübeck
Tel.: +49/451/861117
Fax: +49/451/84083

VIT
Verband Internationaler Tauchschulen e. V.
Schlierseestraße 5
D-81541 München
Tel.: +49/89/6972064
Fax: +49/89/6971967

VEST
Verband Europäischer Sporttaucher
Hörner Esch 68
D-26215 Wiefelstede
Tel.: +49/4402/69939
Fax.: +49/4402/60631

VETL / EDIA
Verband Europäischer Tauchlehrer / European Diving Instructors Association
Westfalenstraße 21
D-40472 Düsseldorf
Tel. + Fax.: +49/335/322318


Die wichtigste Richtlinie in einem Ernstfall lautet: Ruhe bewahren!

Anhalten - Nachdenken - Handeln!


Müssen Sie den verunfallten Taucher mit dem Auto zur Dekokammer bringen oder dem Rettungsfahrzeug entgegen fahren, so beachten Sie folgende Erste-Hilfe-Regeln:

Stabile Seitenlage (linksseitig)
Verabreichung von Sauerstoff (so vorhanden)
Markieren Sie Ihr Autodach gemäß vorigen Angaben
Fahren Sie möglichst erschütterungsfrei und verabreichen Sie während des Transports (falls vorhanden) Sauerstoff
Bei Flug mit einem Hubschrauber: Machen Sie den Piloten beim Weg in die nächste Dekokammer auf die maximale Flughöhe von 750m aufmerksam
Nur in Graz, München und Zürich ist eine hyperbare Behandlung des Verunfallten möglich, in Wien gibt es eine Dekokammer des Arbeiter Samariterbundes, die jedoch nur zeitweise besetzt ist.

Vor einem Tauchgang ist festzustellen:  
Wo ist die nächste Dekokammer?
Wo ist der nächste diensthabende Arzt?
Wo ist das nächste Telefon? 
Notrufnummern bei Tauchunfällen

Erste Hilfe bei Dekompressionsunfällen:
Taucher bergen
flache Rückenlage
bei Bewußtlosen stabile Seitenlagerung
Atemwege freimachen
nötigenfalls Wiederbelebung (Atemspende, Herzkompression)
nach Möglichkeit reine Sauerstoffatmung bzw. bei Verwendung eines Beatmungsbeutels Sauerstoff zugeben
Verunfallten vor Wärmeverlust schützen
Wasser verabreichen (pro Stunde 1 l Wasser)
sofortiger und erschütterungsfreier Transport zur nächsten Druckkammer

Dekokammer - Rekompression in Bali (Hyperbaric Recompression Chamber):

Bali: Sanglah General Hospital (in Indonesian language) USUP Sanglah Denpasar JI. Diponegoro, Denpasar 80114 Bali, Indonesia: Phone 62-361-227911 through -15 ext. 232 (hyperbaric medical department) Fax 62-361-22426 Run by Dr. Etty Herawati (Phone 0361 - 223570)

Manado (Sulawesi): At the Malalayang Hospital (chamber for 3 to 4 persons) Phone: 0811430913 and ask for Dr Jimmy Waleleng (Phone home 860953). If not available phone Dr. Batuna, the owner of Murex dive Center who helped to build up the facility: Phone 846268

Makassar (Sulawesi): Rumah Sakit Umum Wahidin Sudirohusodo. Contact person: Pak Daniel Address: Jl. Perintis Kemerdekaan Km. 11, Tamalanrea Kampus UNHAS Indonesia TEL:++ 62 - 0411 (584677) , 584675. Said to be for 3 to 4 persons.

Surabaya (Java): Rumah Sakit Angkatan Laut (RSAL) (Military Marine hospital) Jl. Gadung no. 1, Surabaya: Phone 031-45750 and 41731 (another number given was 031-838153 and fax 031- 837511) Run by Dr Suharsono

Orte in Bali: Landkarte Bali
Denpasar , Legian , Seminjak , Batubulan , Jimberan , NusaDua , Sanur , Ginayar , Klungkung , Ubud , PadangBai , Candidasa , Amlapura , Tulamben , Menjangan Pemuteran , Gilimanuk , Kerobokan , Tuban , Bangli , Uluwatu , Lembongan , Singaraja , Lovina , Semarapura , Kintamani , Negara , Kubu , Bedugul , Padang Bai , Celuk , Tanjung Benoa , Seririt , Sukawati , Sidemen , Tanah Lot , Canggu , Batubelig , Gerokgak ,Sambirenteng , Air Sanih , Kusambi , Bias , Batur , Bratan , Pura , Gigit , Kuta ...
Diving in Bali - World Class Dive Sites - Manta Rays - Sharks - Mola Molas - Oceanic Sunfish - Eagle Rays

 

(c) Copyright 1999 - 2029 by PT.Paradise Diving Indonesia Bali. All rights reserved.
Der gesamte Inhalt auf allen diesen Seiten unterliegt unserem Copyright. Texte Logos Grafiken, Fotos und Firmen unterliegen jeweils deren Copyright. Alle Rechte vorbehalten.
Wir distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten weiterführender von uns gelinkter Seiten und
 für alle Inhalte der Seiten, zu denen die Banner führen. Interne Navigaiton Bali Tauchen & Bali Diving & Bali Tauchschule